Schadet ein Schnuller den Zähnen? Eine Kinderzahnärztin klärt auf.

Mamsterrad Podcast Folge 128: Schadet ein Schnuller oder ist sein Nutzen größer? Kinderzahnärztin Mareike Wirth spricht mit uns über offenen Biss & Co.

Im Gespräch mit Mareike Wirth, 3fach-Mutter und Kinderzahnärztin aus Hamburg

Mysterium Schnuller – was ist dran am Gerücht, dass er mehr schadet als hilft? Wir sprechen mit 3fach-Mutter und Kinderzahnärztin Mareike Wirth über Schnuller und wollen wissen, ob sie wirklich so schädlich für Babys Gebiss sind, wie wahrscheinlich eigentlich ein offener Biss ist, wie lange man diesen korrigieren könnte, worauf es bei einem Schnuller ankommt und ob der Daumen vielleicht die bessere Alternative ist. Außerdem verrät sie uns, wann es Zeit wird für Babys ersten Besuch in der Zahnarztpraxis und ob es speziell eine Praxis für Kinder sein sollte. 

Ein wirklich tolles Gespräch – hört selbst!

Viel Spaß und hurra,
Imke & Judith

Schadet ein Schnuller den Kinderzähnen?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podigee zu laden.

Inhalt laden

Stillunterstützender Schnuller für Neugeborene: Der Soothie von Philips Avent

Ganz neu in der Philips Avent Schnuller Familie: Der Soothie

– WERBUNG –

Stillunterstützendes Helferlein: Der Soothie von Philips Avent

Mit dem neuen Schnuller für Neugeborene, dem herzförmigen Soothie, ist den Experten von Philips Avent jetzt ein ganz besonderes Meisterstück gelungen: Ein Beruhigungssauger, der für Babys schon ab der allerersten Zeit geeignet ist. Der Sauger des Soothies ist kiefernorthopädisch entwickelt und der Brustwarze nachempfunden, daher kann der Schnuller helfen, einer Saugverwirrung vorzubeugen und gilt dadurch als stillunterstützend. Das Einzigartige am Avent Soothie ist aber nicht nur sein Design oder dass er aus einem Stück gefertigt und durch sein weiches, herzförmiges Schild maximal „Babygesichtchen-freundlich“ ist. Denn darüber hinaus hat er im Sauger eine Aussparung, durch die ein Finger gesteckt werden kann. So können Mama oder Papa den Saugreflex des Babys auf besondere Art und Weise stimulieren und ihrem kleinen Schatz dabei noch näher sein. 

Der Soothie von Philips Avent ist in verschiedenen Farben erhältlich und besonders geeignet für Neugeborene im Alter von 0-6 Monaten. Er besteht aus Silikon und ist natürlich BPA-frei.

UNTERSTÜTZE DAS MAMSTERRAD!

Wir lieben es, hochwertigen Content für dich zu produzieren: Podcast-Folgen, die helfen, dich selbst und deine Kinder besser zu verstehen. Die erklären, warum manche Dinge sind, wie sie sind und Impulse geben, wie man besser mit ihnen umgehen kann. Die dir und deinen Kindern das Leben ein kleines bisschen leichter machen. 

Wenn du magst, was wir tun und wir dir vielleicht auch schon mal geholfen haben, dann gib uns doch als Dankeschön ab und zu mal eine kleine Nervennahrung aus. Die sorgt dafür, dass wir gut gestärkt noch mehr tolle Inhalte ins Mamsterrad kippen können.  

Es gibt folgende Möglichkeiten, uns eine Freude zu machen:

Kaffee, Mädels!

Von deiner Unterstützung gönnen wir uns dann dankbar eine gemeinsame Leckerei, bei der wir vermutlich wild über die nächsten Folgen diskutieren. Einfach auf’s Bild klicken, dann wirst du zu PayPal weitergeleitet. (Wenn du kein Paypal hast, uns aber trotzdem etwas  Gutes tun möchtest, melde dich gern. Wir finden bestimmt auch einen anderen Weg.)

EIN PAAR MINUTEN NUR FÜR DICH ?

Trage dich hier einfach für unseren Newsletter ein und checke dann bitte dein Postfach. Sobald du deine Adresse bestätigt hast, bist du offiziell ein Mitglied der Mamsterrad Community und erhältst als Dankeschön den Bodyscan, eine exklusiv von Imke eingesprochene Entspannungsübung. Yay!

Der Mamsterrad Newsletter

*Teilnehmend am Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. 

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in unserer Datenschutzerklärung.