Babys erstes Essen: Über das Stillen und Flasche geben

Babys erstes Essen: Über das Stillen und Flasche geben

Ich möchte mein Baby stillen. Kann ich denn trotzdem die Flasche geben?

— Enthält Werbung für die elektrische Milchpumpe von Philips Avent —

9 Monate lang bereitet man sich auf die Geburt des Babys vor und ja klar, natürlich will man auch stillen. So ist das ja schließlich von der Natur vorgesehen, also wird es schon irgendwie klappen. Doch ganz so einfach ist es meistens nicht. 

Mit welchen Barrieren wir selbst zu kämpfen hatten, erfährst du in dieser Folge. Außerdem sprechen wir über unsere persönlichen Helferlein, über Stillberatung, das Stillen und Flasche geben, ob und wozu man überhaupt eine Milchpumpe braucht, warum wir – aus völlig unterschiedlichen Gründen – ohne unsere Milchpumpen aufgeschmissen gewesen wären und warum wir uns eine Milchpumpe wie die neue von Philips Avent damals sehr gewünscht hätten. 

Viel Spaß beim Hören und liebst
Imke & Judith

Babys erstes Essen: Über das Stillen und Flasche geben

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podigee zu laden.

Inhalt laden

Die neue elektrische Milchpumpe von Philips Avent ist inspiriert von Babys und effektiv für Mamas.

Die neue elektrische Milchpumpe von Philips Avent

Wie wäre es, wenn es eine Milchpumpe gäbe, die sich der Mama anpasst? Eine Milchpumpe, die flüsterleise ist, mit einem starken Akku und ohne Kabel auskommt und die natürliche Peristaltik beim Saugen, also die Zungenbewegungen deines Babys imitiert? Wie wäre es, wenn diese Milchpumpe einfach gut auf deine Brust passen würde und ein ganz weiches Kissen hätte? Wenn sie alle Einstellungen speichern würde und blitzschnell startklar ist? Wenn du beim Abpumpen aufrecht sitzen könntest, gemütlich und zurück gelehnt, wie es sich für dich gut anfühlt? Eine Milchpumpe, die klein und handlich ist und die du bequem überall mit hinnehmen kannst? Und wie wäre es jetzt zu erfahren, dass es eine solche Pumpe bereits gibt?

Die neue elektrische Milchpumpe von Philips Avent stellt die Bedürfnisse von uns Müttern in den Mittelpunkt und unterstützt uns dabei, mit Leichtigkeit und Zuversicht so lange zu stillen, wie wir es möchten.

Die Avent Milchpumpe ermöglicht ein komfortables, effizientes und geräuscharmes Abpumpen und passt sich dabei unserer Brust an – nicht andersherum. Lästige Wechsel des Aufsatzes bleiben dir also erspart.

Nach dem Vorbild der Natur imitiert der sich verengende Trichter der Philips Avent Milchpumpe die peristaltischen Zungenbewegungen von Babys beim Stillen. Dadurch wird ein leichter Druck auf die Brustwarze ausgeübt, der den Milchfluss in unter einer Minute angeregt. Die Milchpumpe sorgt dann für ein Vakuum und unterstützt dadurch einen effektiven Milchfluss.

Übrigens, wenn du überlegst, dir eine eigene Pumpe zuzulegen, dann schau doch mal bei Avent. Und mit mamster15 gibt es sogar 15% Rabatt.

UNTERSTÜTZE DAS MAMSTERRAD!

Wir lieben es, hochwertigen Content für Euch zu produzieren: Podcast-Folgen, die helfen, Euch und Eure Kinder besser zu verstehen. Die erklären, warum manche Dinge sind, wie sie sind und Impulse geben, wie man besser mit ihnen umgehen kann. Die Euch und Euren Kindern das Leben ein kleines bisschen leichter machen. 

Wenn Du magst, was wir tun und wir Dir vielleicht auch schon mal geholfen haben, dann gib uns doch als Dankeschön ab und zu mal eine kleine Nervennahrung aus. Die sorgt dafür, dass wir gut gestärkt noch mehr tolle Inhalte ins Mamsterrad kippen können.  

Es gibt folgende Möglichkeiten, uns eine Freude zu machen:

Kaffee, Mädels!

Von Deiner Unterstützung gönnen wir uns dann dankbar eine gemeinsame Leckerei, bei der wir vermutlich wild über die nächsten Folgen diskutieren. Einfach auf’s Bild klicken, dann wirst Du zu PayPal weitergeleitet. (Wenn Du kein Paypal hast, uns aber trotzdem etwas  Gutes tun möchtest, melde Dich gern. Wir finden bestimmt auch einen anderen Weg.)

TRAG DICH JETZT EIN UND SEI DABEI!

Trage hier einfach fix Deinen Vornamen und Deine Mailadresse ein und checke dann bitte Dein Postfach. Sobald Du Deine Adresse bestätigt hast, bist Du offiziell ein Mitglied der Mamsterrad Community. Yay!

Der Mamsterrad Newsletter

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in unserer Datenschutzerklärung.