Wie kann man unliebsame Einschlafgewohnheiten loswerden?

Wie man unliebsame Einschlafgewohnheiten wieder loswerden kann

Geht das denn überhaupt, unangenehme und lästige Einschlafgewohnheiten wieder loswerden?

Kennt ihr das, wenn Euer Kind abends beim Einschlafen an Euren Haarsträhnen spielt, am Ohr knibbelt, an Eurer Armbeuge nuckelt oder überhaupt nur in den Schlaf findet, wenn es dabei durch die Gegend getragen wird? Der Grundstein dafür wird schon früh gesetzt und meistens sind wir nicht ganz unschuldig daran. Wenn das liebe, kleine, kuschlige Baby nämlich endlich da ist und man nach den ersten Wochen einen Weg gefunden hat, wie es gut einschläft, schleichen sich solche anfangs noch niedlichen und allerliebsten „Maröttchen“ heimlich ein und werden schnell zu festen Gewohnheiten. Auf Dauer sind sie unangenehm, manchmal sogar lästig oder können sogar weh tun. Vor allem: Sind sie erstmal da, kann man diese unliebsamen Einschlafgewohnheiten nur schwer wieder loswerden. 

In unserer 65. Folge besprechen wir, wie es doch gehen kann und welche Möglichkeiten man hat, „aus dieser Nummer“ wieder rauszukommen. Und ihr erfahrt, wie es so ist, neben einer von uns zu schlafen. 

In diesem Sinne: Gute Nacht!
Liebst, Imke & Judith

Kann man unangenehme Einschlafgewohnheiten wieder loswerden?

UNTERSTÜTZE DAS MAMSTERRAD!

Wir lieben es, hochwertigen Content für Euch zu produzieren: Podcast-Folgen, die helfen, Euch und Eure Kinder besser zu verstehen. Die erklären, warum manche Dinge sind, wie sie sind und Impulse geben, wie man besser mit ihnen umgehen kann. Die Euch und Euren Kindern das Leben ein kleines bisschen leichter machen. 

Wenn Du magst, was wir tun und wir Dir vielleicht auch schon mal geholfen haben, dann gib uns doch als Dankeschön ab und zu mal eine kleine Nervennahrung aus. Die sorgt dafür, dass wir gut gestärkt noch mehr tolle Inhalte ins Mamsterrad kippen können.  

Es gibt folgende Möglichkeiten, uns eine Freude zu machen:

Kaffee, Mädels!

Von Deiner Unterstützung gönnen wir uns dann dankbar eine gemeinsame Leckerei, bei der wir vermutlich wild über die nächsten Folgen diskutieren. Einfach auf’s Bild klicken, dann wirst Du zu PayPal weitergeleitet. (Wenn Du kein Paypal hast, uns aber trotzdem etwas  Gutes tun möchtest, melde Dich gern. Wir finden bestimmt auch einen anderen Weg.)

TRAG DICH JETZT EIN UND SEI DABEI!

Trage hier einfach fix Deinen Vornamen und Deine Mailadresse ein und checke dann bitte Dein Postfach. Sobald Du Deine Adresse bestätigt hast, bist Du offiziell ein Mitglied der Mamsterrad Community. Yay!

Der Mamsterrad Newsletter

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in unserer Datenschutzerklärung.