Warum wir manchmal gegen unsere eigene Überzeugung handeln II

Warum Mütter oft gar nicht anders handeln können, als sie es tun.

Warum wir manchmal gegen unsere eigene Überzeugung handeln – eine Fortsetzung

Unsere vorletzte Folge erzählte von Imkes Beobachtung einer Mutter und ihrem Kind in einer Bäckerei. Die Mutter, so schien es, war mit einer Freundin verabredet und freute sich auf einen gemeinsamen Kaffee. Das Kind hingegen, noch klein, aber sprachlich schon weit entwickelt, äußerte hingegen den Wunsch, das Café zu verlassen. „Mama, ich möchte raus.“ Die Mutter sprach energisch mit ihrem Kind, nahm es hoch und setzen es in den Kinderstuhl – soweit die Kurzfassung der Situation, die ihr hier in ganzer Länge noch einmal nachhören könnt. 

Wir bekamen ein enormes Feedback auf diese Folge. Scheinbar erkannten sich viele von Euch in der beschriebenen Situation wieder und sagten, sie würden ähnlich handeln und wüssten gerne, wie es besser ginge. Bei anderen warf die Episode und die darin möglichen Handlungsalternativen viele Fragen auf.

Mit der heutigen Podcast-Folge tauchen wir noch einmal tiefer in diese Thematik ein und vertiefen, warum wir manchmal gegen unsere eigene Überzeugung handeln und schlichtweg nicht aus unserer Haut können – ob wir es nun besser wissen oder auch nicht.

Vergesst nicht: Seid gut zu euch und habt Geduld.
Liebst, Imke & Judith

Warum wir manchmal gegen unsere Überzeugung handeln 2

UNTERSTÜTZE DAS MAMSTERRAD!

Wir lieben es, hochwertigen Content für Euch zu produzieren: Podcast-Folgen, die helfen, Euch und Eure Kinder besser zu verstehen. Die erklären, warum manche Dinge sind, wie sie sind und Impulse geben, wie man besser mit ihnen umgehen kann. Die Euch und Euren Kindern das Leben ein kleines bisschen leichter machen. 

Wenn Du magst, was wir tun und wir Dir vielleicht auch schon mal geholfen haben, dann gib uns doch als Dankeschön ab und zu mal eine kleine Nervennahrung aus. Die sorgt dafür, dass wir gut gestärkt noch mehr tolle Inhalte ins Mamsterrad kippen können.  

Es gibt folgende Möglichkeiten, uns eine Freude zu machen:

Kaffee, Mädels!

Von Deiner Unterstützung gönnen wir uns dann dankbar eine gemeinsame Leckerei, bei der wir vermutlich wild über die nächsten Folgen diskutieren. Einfach auf’s Bild klicken, dann wirst Du zu PayPal weitergeleitet. (Wenn Du kein Paypal hast, uns aber trotzdem etwas  Gutes tun möchtest, melde Dich gern. Wir finden bestimmt auch einen anderen Weg.)

TRAG DICH JETZT EIN UND SEI DABEI!

Trage hier einfach fix Deinen Vornamen und Deine Mailadresse ein und checke dann bitte Dein Postfach. Sobald Du Deine Adresse bestätigt hast, bist Du offiziell ein Mitglied der Mamsterrad Community. Yay!

Der Mamsterrad Newsletter

Empfohlene Beiträge

1 Kommentar


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in unserer Datenschutzerklärung.