Wer kümmert sich, wenn Mama Geburtstag hat?

Mamsterrad Podcast, Folge #146: Wer kümmert sich eigentlich um Geschenke, Kuchen und Co., wenn Mama Geburtstag hat? PS: Happy Birthday, Judith!

Der eigene Geburtstag wird ganz individuell empfunden und hat für jede Person eine andere Bedeutung. Manche bemessen ihm gar keine größere bei, für sie ist es ein Tag wie jeder andere. Und dann gibt es noch die, die es lieben, diesen einen Tag im Jahr so richtig zu zelebrieren, mit Ballons, Blumen, Kuchen, ein bisschen Glitzer. Sie fiebern auf diesen Tag hin, verbringen ihn gerne mit vielen Menschen und möchten ihn zu etwas ganz Besonderem machen.

Doch wer ist dafür verantwortlich, diesen Tag so zu gestalten, dass er dem Geburtstagskind gefällt? Wie kann es gelingen, dass Ansprüche und Erwartungen erfüllt werden, vor allem, wenn Mama Geburtstag hat oder wenn man generell eigentlich selbst die- oder derjenige ist, die oder der sich normalerweise um die Vorbereitungen solcher Feste kümmert? Wir sprechen darüber – very passend an Judiths heutigem Geburtstag.

Na dann, happy Feierei,
Imke & Judith

Wenn Mama Geburtstag hat – wer kümmert sich?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podigee zu laden.

Inhalt laden

DAS MAMSTERRAD IST JETZT BEI STEADY!

Komm in unsere Steady-Community und sichere dir jede Menge exklusive Inhalte, Goodies und Rabatte.

Hurra, hurra, bitte hier entlang

„Gemeinsam aus dem Mamsterrad – Wie du es schaffst, stressige Momente in deinem Alltag mit mehr Leichtigkeit zu meistern“

Puh, das Muttersein hattest du dir irgendwie leichter vorgestellt, oder? Andere Frauen scheinen dieses ganze „Mama-Ding“ viel besser zu meistern als du, sie sind gut gelaunt, erledigen alles nebenbei, ihre Kinder hören auf sie und überhaupt wirken sie super-entspannt und cool. Und du hast gestern schon wieder rumgekeift und deinem Kind mit Gute-Nacht-Geschichten-Entzug „gedroht“. Ein perfekter Tag sieht anders aus …

Manchmal kommen Eltern an ihre Grenzen, weil sie mit ihren Kindern nicht mehr weiterwissen. Das führt nicht nur zu einem stressigen Alltag und Disharmonien innerhalb der Familie, sondern auch dazu, dass sowohl unsere Kinder als auch wir selbst unzufrieden, ja geradezu unglücklich sind. Das will dieses Buch auf jeden Fall ändern!

Das Mamsterrad-Buch geht dazu einen neuen Weg: Anhand typischer Alltagssituationen wird sowohl die Sichtweise des Kindes als auch die der Mutter dargestellt, beleuchtet und einander gegenübergestellt. Von „Ich will diesen Pulli nicht anziehen!“ über „Darf ich was naschen?“ bis hin zu „Das ist meeeeins!“ – die Autorinnen beleuchten angstfrei und ungeschönt Szenen, die alle Eltern kennen. Sie erklären, warum unsere Kinder darin wie agieren und reagieren, aber auch, was unserem oft unverhältnismäßigen Verhalten zugrunde liegt.

UNTERSTÜTZE DAS MAMSTERRAD!

Wir lieben es, hochwertigen Content für dich zu produzieren: Podcast-Folgen, die helfen, dich selbst und deine Kinder besser zu verstehen. Die erklären, warum manche Dinge sind, wie sie sind und Impulse geben, wie man besser mit ihnen umgehen kann. Die dir und deinen Kindern das Leben ein kleines bisschen leichter machen. 

Wenn du magst, was wir tun und wir dir vielleicht auch schon mal geholfen haben, dann gib uns doch als Dankeschön ab und zu mal eine kleine Nervennahrung aus. Die sorgt dafür, dass wir gut gestärkt noch mehr tolle Inhalte ins Mamsterrad kippen können.  

Es gibt folgende Möglichkeiten, uns eine Freude zu machen:

Kaffee, Mädels!

Von deiner Unterstützung gönnen wir uns dann dankbar eine gemeinsame Leckerei, bei der wir vermutlich wild über die nächsten Folgen diskutieren. Einfach auf’s Bild klicken, dann wirst du zu PayPal weitergeleitet. (Wenn du kein Paypal hast, uns aber trotzdem etwas  Gutes tun möchtest, melde dich gern. Wir finden bestimmt auch einen anderen Weg.)

EIN PAAR MINUTEN NUR FÜR DICH ?

Trage dich hier einfach für unseren Newsletter ein und checke dann bitte dein Postfach. Sobald du deine Adresse bestätigt hast, bist du offiziell ein Mitglied der Mamsterrad Community und erhältst als Dankeschön den Bodyscan, eine exklusiv von Imke eingesprochene Entspannungsübung. Yay!

Der Mamsterrad Newsletter

*Teilnehmend am Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können. 

Empfohlene Beiträge

2 Kommentare

  1. Huhu
    Stimme fast allem zu, finde aber das auch bei diesem Thema Eltern eine Vorbildfunktion haben. Meine, dass es komisch ist, wenn für Papas Geburtstag gebastelt und gebacken wird und für Mama nicht. Genauso an Weihnachten: bei uns war es so, dass Papa etliche Päckchen unterm Baum hatte und Mama eigentlich nur eins. Ja, es war ein sehr teures und heiß ersehntes, aber das Weiß das Kind ja nicht oder versteht es nicht.
    Ihr versteht was ich meine, oder?

    • Ja, verstehen wir total! Und hast du schon eine Idee, ob und wie du das ändern möchtest?

      LG Judith


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in unserer Datenschutzerklärung.