Authentische Eltern – Wie viel Ehrlichkeit verträgt ein Kind?

Authentische Eltern, was bedeutet das? Sind Wut und Tränen vor den Kindern erlaubt? Und wie ehrlich ist zu ehrlich? Welches Maß an Authentizität vertragen Kinder und was ist zu viel?

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Video-Podcast auf YouTube ansehen? Einfach auf das Bild klicken.

Authentisch sein: Verstehen Kinder elterliche Gefühle, Gedanken, Sorgen?

Kennst du das? Diesen Moment, in dem die eh schon mühsam aufrecht erhaltene Maske einfach abfällt und die Tränen laufen, ob du willst oder nicht? Weil der Tag einfach zu viel war, weil die Nerven blank liegen oder weil uns schlicht die Decke auf den Kopf fällt. Oder wir fahren aus der Haut, viel zu schnell und viel zu heftig, weil wir uns körperlich nicht wohl fühlen, vielleicht sogar krank sind oder uns im Job mal wieder mit dem Kollegen oder der Chefin angelegt haben. Die Ereignisse des jeweiligen Tages und unsere eigene aktuelle mentale und körperliche Verfassung führen dazu, dass wir uns nicht immer gleich verhalten – nicht immer gleich verhalten können. Sondern dass wir manchmal – auch ohne offensichtlich erkennbaren Grund – schlichtweg „eskalieren“. In solchen Situationen oder spätestens, wenn wir uns wieder gefangen haben, stellen wir uns dann die Fragen: „War das okay oder zu viel?“, „Soll ich meine Gefühle lieber vor den Kindern verstecken oder kann ich sie offen zeigen?“, „Muss ich mich entschuldigen oder erklären, was passiert ist?“, „Wie ehrlich kann ich zu meinen Kindern sein?“ Und: „Möchte ich in meiner Rolle als Elternteil authentisch sein oder schütze ich mein Kind, wenn ich ‚negative Gefühle‘ von ihm fernhalte?“

Kinder spüren, wenn etwas nicht stimmt

Fest steht, Kinder sind von Anfang an unglaublich feine Beobachter*innen und „Gefühlsempfänger*innen“. Sie spüren, wenn wir etwas hinter einer Fassade verstecken, und gerade das kann sie verunsichern und ängstigen. Warum also nicht direkt offen und ehrlich sein, authentisch zeigen, wie es uns geht? Kinder lernen von Vorbildern, vor allem durch Beobachtung. Wenn sie sehen, dass Mama und Papa auch mal traurig sind, dass sie Fehler machen, sich für diese aber auch entschuldigen können, und dass sie offen über ihre Gefühle sprechen, dann lernen sie, dass es okay ist, so zu sein, wie man ist und sich eben fühlt – und dass das auch durchaus gezeigt werden darf.

Was bedeutet Authentizität?

Authentische Eltern zu sein, bedeutet jedoch nicht, dass wir alle Sorgen und Ängste oder jedes Detail eines Konfliktes im Job oder unseres Privatlebens mit unseren Kindern teilen müssen und sollten. Aber wenn wir ihnen unsere wahren Gefühle zeigen, ob Freude, Trauer, Wut oder Angst, schaffen wir eine Atmosphäre des Vertrauens und der Sicherheit. Natürlich ist es dabei wichtig, eine gesunde Balance zwischen Ehrlichkeit und Kinderschutz zu finden. Es gibt Situationen, in denen es den Kindern nicht guttut, wenn sie mit allen Details der Erwachsenenwelt konfrontiert werden.

Happy Hören,
Imke & Judith

Mamsterrad Podcast Pt. 274: Authentische Eltern, was bedeutet das? Sind Wut und Tränen vor den Kindern erlaubt? Und wie ehrlich ist zu ehrlich? Welches Maß an Authentizität vertragen Kinder und was ist zu viel? | Mit Imke Dohmen & Judith Möhlenhof
Merk's dir bei Pinterest!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Podigee. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Shownotes

Unsere aktuellen Deals und Rabattcodes findest du auf mamsterrad.de/deals

 

– WERBUNG –

1, 2, oder 3? Möbel von PAIDI wachsen einfach mit. 

„DESIGNED TO GROW“ – SCHÖNE, NACHHALTIGE UND LANGLEBIGE MÖBEL FÜR’S KINDERZIMMER

Nachhaltig produzierte, langlebige Kinderzimmermöbel, die auch noch richtig schön sind? Funktional und stilvoll, vor allem aber für jede Phase des Aufwachsens nutzbar, von der ersten Ausstattung fürs Baby bis hin zur Teenielounge – gibt’s nicht? Gibt’s doch! Und zwar von PAIDI!

Denn PAIDI fertigt Möbel, die wirklich mitwachsen und so über viele Jahre im Kinderzimmer genutzt werden können – nicht nur von der Qualität her, die oft mehrere Generationen hält, sondern auch dadurch, dass das Design zeitlos ist und viele Teile umbaubar sind. Beispielsweise kann das höhenverstellbare Babybett mit dem patentierten Schlupfsprossenmechanismus mühelos zum Kleinkinderbett mit Tritt und Rausfallschutz, zum Juniorbett und sogar zum Kindersofa, zum Beispiel für eine gemütliche Leseecke, umfunktioniert werden. Aber damit nicht genug: Der Wickelaufsatz für die Kommode wird so befestigt, dass keine unschönen Bohrlöcher zu sehen sind und die Kommode auch nach der Wickelzeit nicht nur praktisch, sondern auch als Hingucker im Kinderzimmer für Stauraum sorgt.

Besonders die Serie „Eefje“ hat es uns angetan: Warmes Cashmere-Beige trifft „Groovy-Oak“-Holzdekor. Und das Beste: Du entscheidest das finale Design, indem du den Holzanteil der Fronten an Schubladen, Regalen und Kommoden selbst bestimmst. 

Nachhaltigkeit, Qualität und Design – das bieten dir die Möbel von PAIDI mit Sicherheit! 

© PAIDI

Und diese Folgen passen zum Thema „Authentische Eltern“:

Folge 211:
Trau dich, nein zu sagen!

Folge 58:
Wie gehen wir mit unseren Fehlern um?

Folge 59:
Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Transparenz: Mit den mit einem * gekennzeichneten Links nehmen wir am Amazon Partnerprogramm teil. Als Amazon-Partnerinnen verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, wir erhalten für unsere Empfehlung einen kleinen Betrag sozusagen als Provision. Am Preis, den du für das Produkt bezahlst, ändert das selbstverständlich nichts. 

NUR AUF DIE OHREN REICHT DIR NICHT?

Das Mamsterrad gibt es auch als Videokurs. Was auch immer du suchst, Informationen rund um das Leben mit Kleinkind, spannende Facts über dein Kind in der Wackelzahnpubertät oder dein persönliches Mamacoaching, bei uns wirst du fündig. 

Empfohlene Beiträge